Bezirksmeisterschaft Hobby 2018


Die Bezirksmeisterschaft der Aufgelegt-Schützen („Hobby-Schützen“) wurde diesmal am 3.3.2018 abgehalten. 7 Tarrenzer Schützen, 2 davon weiblich, nahmen die Reise ins benachbarte Imst auf sich.


Modus: Bei den Hobby-Schützen werden nur 2 Klassen geschossen – Männer und Frauen. Alle schießen zunächst in der Qualifikationsrunde eine 30er-Serie, die besten acht der Quali schießen dann ein Finale. Das Finale geht über 24 Schüsse. Nach 12 Schüssen scheidet der bis dahin Schlechteste aus, danach alle 2 Schüsse wiederum der Schlechteste, bis am Ende nur mehr 2 Schützen überbleiben.


Frauen: Edeltraud Kurz gehört schon lange zum Spitzenfeld der Hobby-Schützen des Bezirkes. Dass sie mit 320,5 Ringen das beste Ergebnis der Qualifikation schoss, konnte man nicht unbedingt erwarten, es war jetzt aber auch keine Riesenüberraschung. Eine solche war jedoch das Abschneiden von Judith Venier, die mit 318,5 (Bestleistung!) als 5. ebenfalls das Finale erreichte. Dort belegte Judith dann den mehr als respektablen 6. Rang.

 

Edeltraud lag im Finale lange in Führung, musste diese aber nach 20 Schüssen abgeben, kämpfte sich zurück und war nach 22 Schüssen mit der Längefelderin Verena Sattler genau ginggleich. Der vorletzte Schuss brachte die Entscheidung, Edeltraud hatte „nur“ eine 10,6, ihre Gegnerin traf mit 10,9 das Maximum. Eine starke 10,8 von Edeltraud zum Schluss reichte nicht mehr ganz und so gewann sie mit 0,2 Ringen Rückstand Silber.

 

Siegerbild Frauen

Siegerbild Frauen mit Edeltraud Kurz (li.)


Männer: Drei der fünf angetretenen Tarrenzer hatten das Potenzial, ins Finale einzuziehen. Und tatsächlich schafften alle drei auch den Sprung dorthin. Rang 2 für Matthias Stricker (319,2), Rang 4 für Gebhard Kurz (ebenfalls 319,2) und Rang 6 für Rainer Kurz (318,8). Toni Waibl erreichte den guten 11. Platz (317,0), Rang 39 gab es für Andreas Eiter (309,5).


Im Finale landete Gebhard dann auf Platz 6, beim Ausscheiden als 5. war Rainer ringgleich mit dem "Exil-Tarrenzer" Bernhard Tiefenbrunner, der für seine Wahlheimat Nassereith am Start war. Beim fälligen Stechschuss hatte Rainer dann die Nase vorne, bei Rang 4 war dann aber auch für ihn Schluss. Matthias Stricker musste erst bei Rang 3 die Segel streichen und gewann damit die Bronzemedaille.

 

Siegerbild Herren

Siegerbild Herren mit Matthias Stricker (2.v.re.) und Bezirkssportleiter Rainer Kurz (re.)

 

Drama dann um den Sieg, lagen doch der Längenfelder Holger Sattler und der Karrer Hannes Gstrein nach 24 Schuss gleichauf. Ein Stechschuss musste entscheiden! Doch auch bei diesem waren beide gleich, erst beim 2. Stechschuss zeigte der Karrer Nerven und musste seinem Gegner um 0,4 Ringe den Vortritt lassen.


Interessant, dass die Damen im Finale klar stärker waren als die Herren. So hätte Edeltraud mit ihrer Leistung bei den Männern locker mit 1,2 Ringen Vorsprung gewonnen. Eine Rolle mag dabei auch der ungewohnt niedere Stand in Imst gespielt haben, der den in der Regel größeren Männern scheinbar mehr Probleme bereitete. Gratulation an unsere Medaillengewinner Edeltraud und Matthias!

 

pdf symbol 45
Ergebnisliste Bezirksmeisterschaft Hobby 2018

 

Übersicht / Startseite